Team

Facebook

+49 (0) 9203-1859

      Reitponygestüt Lettenhof


Lettenhof 1, 95499 Harsdorf


lettenhof@aol.com


+49 (0) 9203-1859

Copyright @ All Rights Reserved Reitponygestüt Lettenhof

Unser Sport- und Zuchtjahr 2019


Wir können voller Stolz auf ein super erfolgreiches Sport- und Zuchtjahr zurückblicken. Über 30 von uns gezogene, ausgebildete oder betreute Ponys und Pferde waren mit ihren Reitern im nationalen Turniersport unterwegs und konnten eine Vielzahl an Siegen und Platzierungen vom Reiterwettbewerb bis zur S-Dressur erzielen. Alle Ponys und Pferde wurden dosiert eingesetzt und haben die ihnen gestellten Aufgaben mit Bravour gemeistert.

 

Allen voran unser Streber-Hengst Lettenhofs Poney Champ. Der inzwischen 6-jährige Falbe durfte Anfang des Jahres den Bayerischen Ponyzuchtverband auf der Bundeshengstschau im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten und avancierte dort unter Annkatrin zum Bundesreservesieger der Sportponys. Im Verlauf der weiteren Turniersaison konnte er unter anderem drei L-Dressuren gewinnen, darunter eine L** auf Kandare, was dem Pony-FEI-Niveau entspricht. Dank seiner Erfolge belegte er abschließend in den Top Ten der erfolgreichsten Bayerischen Sportponys 2019 den zweiten Rang bei den 6-Jährigen. Sein Sohn Lettenhofs Captain Future, aus der Staatsprämienanwärterin Lettenhofs Finest Exception, wurde bei der diesjährigen Fohlenprämierung auf dem Lettenhof mit der Goldprämie ausgezeichnet.

Der 8-jährige Palomino Golden Danny T holte sich ebenfalls unter Annkatrin erneut Siege bis zur Klasse L** und bewies damit seine Klasse.

Alexandra hatte heuer mit ihrer Lettenhofs Lovely Daylight leider sehr viel Verletzungspech und konnte deshalb nur zwei Turniere gehen. An diesen beiden Wochenenden holte das Paar jedoch direkt zwei M*-Siege und drei Platzierungen, weshalb sie es sogar noch auf Platz neun der erfolgreichsten Bayerischen Sportponys 2019 in der Dressur schafften.

Annalena ging mit den beiden Nachwuchsponys Lettenhofs Fancy Effect und Lettenhofs Nobility Dance an den Start und beide Stuten konnten sich unter ihr mehrfach in A**- und L*-Dressuren platzieren. Mit Nobility Dance nahm sie zudem an der Feldleistungsprüfung in Ansbach teil, wo die Schimmelstute die Konkurrenz regelrecht deklassierte und sich souverän mit einem Endergebnis von 8,75 an die Spitze des Feldes setzte.

Unseren Reitschülerinnen Nele Schultheiß und Victoria Vießmann ermöglichten wir heuer erste Turnierstarts vom Reiterwettbewerb bis zur A*-Dressur. Nele platzierte sich mit Lettenhofs Lovely Enoyment mehrfach in E- und A*-Dressuren und gewann obendrein den Heuchlinger Talentpreis in der Klasse E. Victoria holte sich mit Lettenhofs Lovely Embassy Siege und Platzierungen in Reiterwettbewerben und wurde zudem Zweite im Heuchlinger Talentpreis in der Klasse Reiterwettbewerb. Wenige Monate zuvor feierte die Schimmelstute ihr Turnierdebüt unter Alexandra mit einer 7,9 in ihrer ersten A-Dressur und wechselte dann im Juli in den Besitz von Familie Rankl. Unter ihrer neuen Reiterin Sophie konnte Embassy direkt an die Erfolge der laufenden Saison anknüpfen und weitere Schleifen in E- und A-Dressuren sammeln.

Der gekörte Hengst Lettenhofs Earl of Love lief unter seiner Besitzerin Lilli Zimmermann bereits seine zweite, erfolgsgekrönte FEI-Saison. Bei den Hessischen Meisterschaften belegte das Paar zwei fünfte Plätze in der Einzelwertung und Kür und beim Finale des PSJ-Cup wurden die beiden Vierte und Dritte in der Gesamtwertung. Aufgrund dieser Erfolge wurden sie Anfang August in den Hessischen Landeskader D Dressur berufen und konnten gegen Ende der Saison noch einmal mit drei vorderen Platzierungen beim Dressurfestival in Rot am See brillieren.

Der ehemalige Bundeschampion Lettenhofs Easy Finish kam zu Annkatrin in Beritt und wurde in diesem Jahr ausschließlich von ihr auf Turnieren vorgestellt und das höchst erfolgreich. Bei vier Starts holte der Schimmel vier Siege, darunter drei in M* und einen in L**.

Weil Julia Porzelts Nachwuchspferd Bruno an den Bayerischen Meisterschaften in München-Riem leider ausfiel, griff sie kurzerhand auf ihre Ponystute Lettenhofs Lovely Daintiness zurück und gewann mit ihr nach einer knapp zweijährigen Verletzungspause auf Anhieb die Goldmedaille in der Para Dressur Grade II.

Mirella Höfer nahm mit ihrem Wallach Lettenhofs Derano Dancer an nur wenigen Turnieren teil, konnte aber dennoch zwei L*-Platzierungen verbuchen.

Im Nachwuchsbereich waren dafür Amelie Wagner und Anna Meyer mit ihren Lettenhof-Ponys regelrecht auf Schleifenjagd. Amelie sammelte mit ihrem Lettenhofs Derano D’oro zahlreiche Erfolge in Dressur- und Springprüfungen auf E-Niveau und im August bestand das Paar das Reitabzeichen 5 als Beste im Springen sowie Zweitbeste in der Dressur. Ein weiteres Saisonhighlight war der vierte Platz in der „Bambini“-Tour der Ingolstadter Kreismeisterschaft.

Anna ging mit ihrem Lettenhofs Derano Düreth in Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse A* an den Start und als ihr größter Erfolg kann der Sieg im Punkte-A*-Springen auf Zeit beim Trainingsturnier in Altdorf gewertet werden. Bei den beiden Mädels kann man sehr auf die Entwicklung in der kommenden Saison gespannt sein.

 

Auch unsere Warmblüter machten auf den heimischen Turnierplätzen eine gute Figur. Die selbst gezogene, 4-jährige Voice of Escolar LH landete bei ihrem ersten Start in einer Reitpferdeprüfung unter Annalena direkt auf Rang vier.

Mit ihrem Erfolgspferd Her Highness konnte Annalena nicht nur eine M*-Dressur für sich entscheiden, sondern auch einige vordere Platzierungen in M*- und M**-Prüfungen abgreifen.

Der 5-jährige Stedinger-Sohn Sir Charming holte sich unter Annkatrin seinen ersten Sieg und eine Platzierung in Dressurpferde-A.

 

Die zweifache Pferdewirtin Annkatrin, die auf dem elterlichen Gestüt einen eigenen Ausbildungsstall betreibt und aktuell dabei ist, die Teilbereiche zur Pferdewirtschaftsmeisterprüfung zu absolvieren, stellte auch heuer wieder zahlreiche Kundenpferde auf Turnieren vor.

Den Anfang machte im Januar der Connemarahengst Patriks Meirliun, den Annkatrin für seine Züchterin und Besitzerin Ulrike Krüger bei der Bundeshengstschau der Sportponys in Berlin an der Hand und unter dem Sattel vorstellen durfte. Hier präsentierte sich der Schimmel von seiner besten Seite und avancierte zum Bundessieger und Bundesprämienhengst seiner Rasse.

Die 3-jährige Reitponystute Hesselteichs Amicelli, im Besitz von Anja Loos, wurde von Annkatrin unter anderem auf die Feldleistungsprüfung in Ansbach vorbereitet, wo die schicke Palominostute alle ihr gestellten Anforderungen souverän meisterte und die Prüfung als Drittbeste mit 8,1 beendete.

Von der Landshuter Familie Greimel hat Annkatrin gleich drei Ponys und Pferde in Ausbildung. Mit der Reitponystute Happiness holte sie den ersten M**-Sieg und mehrere M*-Platzierungen. Diese Erfolge reichten sogar für den Sprung in die Bayerischen Top Ten Dressur. Mit der Fuchsstute Omnia war Julia Greimel, die Tochter der Familie selbst unterwegs, trainierte regelmäßig bei Annkatrin und konnte neben einem A*-Sieg auch gleich mehrere sehr gute Platzierungen sammeln. Mit dem Oldenburger Flanissimo gewann Annkatrin nicht nur eine L*-Kandare und sicherte sich mehrere M*-Platzierungen, sondern wagte sich seit langem wieder einmal in den Parcours und platzierte sich mit ihm direkt in einem A**-Stilspringen.

Den 5-jährigen Trakehnerhengst Best Game, im Besitz von Monika Galba sowie die gleichaltrige Fuchsstute Fabelhaft, im Besitz von Nico Reimann, konnte sie in Dressurpferdeprüfungen der Klasse A etablieren und der gleichaltrige Trakehnerhengst Janow, gezogen und im Besitz von Philipp Nüssel, gewann unter Annkatrin nicht nur eine Dressurpferde-A, sondern holte sich auch seine erste Schleife in einer Dressurpferde-L. Darüber hinaus gewann der gekörte Dunkelbraune bei drei Starts alle drei Eignungsprüfungen der Klasse A und verwies die Konkurrenz jeweils souverän auf die Plätze.

Julia Porzelts Para-Dressurpferd Bruno wurde von Annkatrin erfolgreich in Dressurprüfungen der Klasse L vorgestellt und unter Julia feierte der großrahmige Fuchswallach sein internationales Debüt beim Mannheimer Maimarkt-Turnier mit einem fünften Platz in der abschließenden Kür, nachdem es an den ersten beiden Turniertagen leider für keine Platzierung reichte. Bei der Deutschen Meisterschaft der Para Dressur Grade II in München-Riem erritt sie dann jedoch drei Platzierungen unter den ersten fünf.

 

Die erfahrene Ausbilderin Hildegard Anselstetter war 2019 neben ihren Töchtern auch wieder mit mehreren ihrer Schützlinge höchst erfolgreich auf Turnieren unterwegs.

Mit dem Belissimo M-Sohn Braveheart stellte die Studentin Lara Brühl einmal mehr ihr Können unter Beweis, gewann vier M*- und M**-Dressuren oder belegte die vorderen Plätze und konnte sich als Saisonhighlight in ihrer ersten S*-Dressur einen ausgezeichneten dritten Platz sichern. Zuvor startete Annkatrin mit Braveheart Anfang des Jahres in Kreuth mit einem M**-Sieg und einem zweiten Platz in einer M*-Dressur in die Turniersaison.

Laras Mutter Karen Brühl ging mit dem Wallach Sabuco in drei L*-Dressuren an den Start und konnte bei teils starker Konkurrenz einen Sieg und zwei zweite Plätze erreiten.

Die Bayernkaderreiterin Ashley Fabienne Henning setzte in ihrem letzten Ponyjahr ebenfalls auf Hildegards Erfahrung als Trainerin und konnte daher mit ihrem Ponywallach Captain Jack K noch etliche Erfolge auf L*- und Pony-FEI-Niveau feiern. Auf ihr Erfolgskonto gingen heuer neben drei L*-Siegen noch einige FEI-Platzierungen unter den ersten Fünf sowie ein siebter Platz in der Einlaufprüfung bei den Bayerischen Meisterschaften in München-Riem und ein abschließender vierter Platz im Finale des Bayern Pony Cups 2019 in Nürnberg.

Auch die 13-jährige Sophie Bensch kam mit ihrem Pony Cinderellas Diamond regelmäßig zu Hildegard zum Training auf den Lettenhof, setzte das Gelernte jeweils gekonnt auf den Turnieren um und sammelte so unter anderem mehrere goldene Schleifen in A*- und A**-Dressuren.

 

Wir gratulieren allen ReiterInnen, TrainerInnen, PferdebesitzerInnen und ZüchterInnen des Reitponygestüts Lettenhof sehr herzlich zu diesem gelungenen Sport- und Zuchtjahr, wünschen jedem Einzelnen viel Freude und Gesundheit im Neuen Jahr und drücken die Daumen für eine erfolgreiche, kommende Saison.

AN

Über uns

Deutsche Reitponys züchten, ausbilden, verkaufen und mit ihnen große sportliche Erfolge feiern, das machen wir nun seit 1989 und feiern damit in diesem Jahr unser 30-jähriges Jubiläum. Als erfahrene Reitponyzüchter bieten wir Ihnen preisgekrönte Deckhengste, Verkaufspferde für die verschiedensten Ansprüche und unterstützen Sie in unserem eigenen Ausbildungsstall gerne bei der Ausbildung, Turniervorstellung und Vermarktung Ihres eigenen Ponys oder Pferdes.

Die Anfänge

Im Sommer 1989 erwarben wir das landwirtschaftliche Anwesen Lettenhof bei Harsdorf, um uns dort den Traum einer eigenen Reitponyzucht zu verwirklichen. 1990 begründete Hildegard die Sportponyzucht mit dem Kauf der beiden Fohlen Nantjana v. Nantano aus der westfälischen Zuchtstätte von Josef Volle und der Connemarastute Lovely Diamond v. Diamond Rum aus der Zuchtstätte Dörfler in Aichen. Diese Connemarastute sollte zur bedeutendsten Stammstute des Gestüts werden. Sie ist selbst Staatsprämien- und Elitestute, gewann zweimal das Sportponychampionat in Ellingen, siegte unter Hildegard Anselstetter im Nissan Amateur Cup, lief unter Alexandra, Annkatrin und Annalena Anselstetter im Bayernkader Pony Dressur, sammelte rund 400 Siege und Platzierungen in Dressurprüfungen bis zur Klasse M und brachte trotz des langjährigen Sporteinsatzes acht Fohlen, die zum Teil genauso erfolgreich im Sport laufen wie ihre Mutter. Im Alter von 18 Jahren wurde die Grande Dame des Lettenhof im Rahmen des Ansbacher Weekends 2008 mit einem großen Korb Möhren aus dem Sport verabschiedet und genießt seitdem ihre Rente.

Der erste Deckhengst

Weil uns noch ein Deckhengst fehlte, sahen wir uns 1995 in Bayern um und entdeckten den in Hessen gezogenen, 3-jährigen, frisch gekürten bayerischen Körsieger Dörnberg’s Erimon II v. Ernesto. Er  war unter Hildegard siegreich in Reitpferdeprüfungen gegen Großpferde und qualifizierte sich für das Bundeschampionat des Deutschen Reitponys in Warendorf. Unter Alexandra lief er später erfolgreich im bayerischen Landeskader Pony Dressur. Seine Nachkommen sind alle ausgezeichnete Sportponys, die jedes Jahr in den bayerischen Top Ten zu finden sind. Seit mehreren Jahren führt Dörnberg’s Erimon II zudem die Liste der erfolgreichsten Sportponyvererber Bayerns an. Er stellte bereits einen Körsieger und einen Bundeschampion. Aufgrund seiner hervorragenden Nachkommenleistung erhielt er 2011 den Titel Elitehengst.

Artgerechte Haltung

Wir legen großen Wert auf die artgerechte Haltung und Aufzucht unserer Ponys. Die Junghengste und Stuten werden ganzjährig in Offenställen mit angeschlossenen Paddocks und Weiden gehalten.

Die Sportponys, Deckhengste und Ausbildungspferde haben ihre Boxen teils in den Stallungen direkt am Wohnhaus und im 2016 neu gebauten Ausbildungsstall mit Fenster- und Paddockboxen. Auch bei den aufgestallten Pferden ist es sehr wichtig für uns, dass alle Pferde ihren täglichen Weidegang bekommen.

Hildegard Anselstetter

Sie ist zugleich Mama und Trainerin der drei Mädels, ist im Besitz der Amateur-Reitlehrer-Ausbildung (Trainer A) sowie der Zusatzqualifikation zum Heilpädagogischen Reiten. Sie ist nicht nur erfolgreiche Züchterin der Lettenhof-Ponys, sondern bildet diese auch zusammen mit ihren Töchtern zu super rittigen Pferden aus, die vor allem auf den bayerischen Turnierplätzen die Konkurrenz oft auf die hinteren Plätze verweisen. Inzwischen gehört auch eine ganze Schar talentierter Nachwuchsreiter/innen zu ihren Schützlingen, die Erfolge auf regionaler und nationaler Ebene feiern. Mit ebenfalls selbst gezogenen und ausgebildeten Pferden ist sie bis zur Klasse S** erfolgreich.

Wolfgang Anselstetter

Als einziger Mann in seinem Vier-Mädels-Haus ist er auf dem Gestüt für den gesamten landwirtschaftlichen Bereich zuständig. Die Futtergewinnung von Heu, Stroh und Heulage liegt ebenso in seiner Hand wie der Einkauf der Futtermittel bei den umliegenden Landwirten und nicht zuletzt das Mistmanagement. Zudem ist er Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender des Reitvereins Pony- und Pferdesport Lettenhof e.V.

Annkatrin Anselstetter

Sie war im Ponysport zweigleisig unterwegs. Im Alter von elf Jahren war sie jüngstes Mitglied des Bayerischen Landeskaders Pony Dressur und zwei Jahre später erfolgte zusätzlich die Berufung in den Landeskader Pony Vielseitigkeit. Mit ihrem Vielseitigkeitspony Lettenhofs Lovely Puppet konnte sie große Erfolge bis zur Deutschen Meisterschaft sammeln. Puppets gekörter Sohn Lettenhofs Element of Surprise war Annkatrins Dressurchamp, mit dem sie zahlreiche Siege und Medaillen auf Landes- und süddeutscher Ebene verbuchen konnte. Seit 2008 stellt sie regelmäßig Ponys auf dem Bundeschampionat in Warendorf vor, erreichte bereits mehrfach das Finale und stellte 2012 mit  Lettenhofs Easy Finish ihren ersten Bundeschampion. Nach dem Abitur absolvierte sie bei Dorothee Schneider in Framersheim beide Lehren zur Pferdewirtin Haltung und Service, die sie mit Auszeichnung abschloss sowie zur Klassischen Reitausbildung. Seit 2016 betreibt sie auf dem Reitponygestüt Lettenhof ihren eigenen Ausbildungsstall.

Alexandra Niederberger

Die älteste Tochter bekam Mucki, ihr erstes Shetty, im zarten Alter von drei Jahren von ihrer Uroma geschenkt. Drei Jahre später stand an Weihnachten mit Pentimenti ein kleiner Welsh-A-Wallach im Stall, mit dem sie im Alter von neun Jahren in den Regionalkader Franken Pony berufen wurde und weitere vier Jahre später in den Landeskader Pony Dressur. Hier feierte sie ihre größten Erfolge mit der Reitponystute Lettenhofs Lovely Princess. Nach der Pony-Kaderzeit ritt sie mit selbst gezogenen und ausgebildeten Warmblütern im Regionalkader Franken Dressur bis zur Schweren Klasse. Nach ihrem Studium der Pferdewissenschaften an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien arbeitete sie in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. in München-Riem, hat inzwischen jedoch in die Firma ihres Mannes gewechselt und widmet sich nebenbei wieder vermehrt den eigenen Pferden. Aktuell ist sie bis zur Klasse M** erfolgreich.

Annalena Anselstetter

Die jüngste Tochter war bis 2010 im Bayerischen Landeskader Pony Dressur. Ihre beiden Erfolgsponys Lettenhofs Element of Surprise und Lettenhofs Lovely Evergreen hat sie von ihrer älteren Schwester Annkatrin übernommen und war äußerst erfolgreich regional, auf Landesebene, national und international unterwegs. Zu ihren größten Erfolgen zählen Medaillengewinne bei Fränkischen, Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaften, der Sieg im Bayern-Pony-Cup Finale in Nürnberg sowie internationale Platzierungen in Babenhausen, Nussloch und Stadl Paura. Die Lehramtsstudentin trainiert zu Hause, hilft neben dem Studium auf dem Betrieb mit und gibt Reitunterricht. Sportlich ist sie aktuell hoch erfolgreich bis zur Klasse M** erfolgreich.